Betriebsausflug 2017

Betriebsausflug 2018 nach München

Am 02. September 2017, bei strömenden Regen, machten wir uns schon morgens 5:00 Uhr auf, um die bayrische Landeshauptstadt zu bereisen. Nach einer gemütlichen Fahrt mit gutem Frühstück und gutem Kaffee von unserer Busfahrerin, der eine oder andere gönnte sich auch schon mal ein Bierchen, kamen wir gegen 9 Uhr in München an. Der Regen fuhr mit uns und brachte unseren Tagesablauf ganz schön aus dem Gleichgewicht.

Gestartet sind wir mit einer geführten Stadtrundfahrt. Die Stadtführerin, eine eingefleischte Münchnerin, zeigte uns München in seinen vielen Fassetten, erzählte Anekdoten von Münchner Originalen und brachte uns die Geschichte sowie die Gegenwart der traditionsreichen Stadt nahe.

Gleichzeitig wurde mit einigen guten Tipps der Stadtführerin, unser durch den Dauerregen durchkreuztes Tagesprogramm umorganisiert. Aus der Zeltdachtour im Olympiastadion wurde ein Rundgang in der Allianzarena und auch ein Besuch der BMW Welt wurde mit eingeschoben. Also endete unsere Stadtrundfahrt bei BMW. Dort konnte man sich der Faszination Auto nicht entziehen und so manches Männerherz ging dabei auf. Funkelnde Karossen aus vielen Generationen Autobau waren in einer architektonisch großartigen Umgebung ausgestellt. Das Wort „Erlebniswelt“ war wirklich nicht übertrieben.

Bei den vielen Eindrücken bekommt man natürlich Hunger. Und wo geht man da in München hin, na klar ins Hofbräuhaus. Schnell waren alle mit Bier versorgt. Die Schweinshaxen und anderen wohl gefüllten Teller wurden uns standesgemäß in Lederhose serviert und im Hintergrund spielte die Blasmusik. Die Stimmung war gut, der Regen auch, so war hinterher noch Zeit für den einen oder anderen Schnaps, denn so eine Haxe will ja auch verdaut sein.

Gut gelaunt und satt verließen wir das Hofbräuhaus und steuerten unsere letzte Etappe an, die ALLIANZ-ARENA. Auch hier wurden wieder einige Männerherzen schwach. In der FC Bayern Erlebniswelt konnte sich jeder individuell über seine Stars informieren und die Geschichte des Vereins auf sich wirken lassen.

Für die Fans der Bayern war natürlich ein Besuch des Fanshops Pflicht. Im FC Bayern Shop gibt es alles was das Fußballherz begehrt, man braucht nur eine kleine Plastikkarte. Gut bestückt mit FC Bayern-Tüten, ging es auf eine gemeinsame Stadiontour. Eine fesche italienische Stadionführerin zeigte uns jeden noch so kleinen Winkel des Stadions. Von den Umkleidekabinen zum Fitnessbereich, den Presseräumen bis zu dem Spielertunnel, der die Spieler mit den Ballkindern auf das Spielfeld führt, haben wir alles gesehen. Oben auf der Tribüne gab es dann eine Klangprobe, wir ahmten einen gemeinsamen Torschrei nach, der dann durchs weite Rund schallte. So konnten wir uns ein bisschen die Atmosphäre des Stadions vorstellen. Natürlich wurde dabei auch ein Fan Wimpel aus dem Rucksack geholt und hochgehalten.

Wie immer geht so ein erlebnisreicher Tag schnell vorbei, gegen 18:30 Uhr ging es wieder in Richtung Thüringen. Langsam ging unser Biervorrat im Bus zur Neige und auch die kleinen Schnäpse mussten nun gut eingeteilt werden. Es wurde noch viel gelacht und auch das eine oder andere Auge wurde während der Fahrt zugemacht, naja nach so einem Tag hat man sich das auch verdient. Die ersten Kollegen wurden in Neustadt verabschiedet, die nächste Etappe war Hummelshain und um 23:15 Uhr war das Ziel Kahla erreicht.

Wenn Engel reisen lacht der Himmel, manchmal auch Tränen, so könnte man den Tag beschreiben. Trotz des Dauerregens war es ein abwechslungsreicher Tag, voller Erlebnisse. Es ist schön auch mal gemeinsam einen Tag außerhalb des Arbeitsalltages zu verbringen und sich so mal von einer anderen Seite kennen zu lernen.

Individualität in Beton